Geschichte und Ursprung

Die Firma wurde 1945 von Hans Scheucher, dem Vater des heutigen Besitzers Hannes Scheucher gegründet. Zuerst transportierte er Lebendrinder nach Wien, begann aber später in Ungerdorf Schweine und Rinder zu schlachten.

Im Jahre 1970 legte Hans Scheucher den Grundstein für den heutigen Betrieb, welcher 1986 stark vergrößert und 1992 mit Errichtung der Kläranlage und weiterer Rationalisierung und Strukturanpassungen die heutige Form erhielt.
Ein weiterer Meilenstein war 1995 die Gründung der Scheucher-Italia (siehe Web-site www.scheucher.it).

Doch der Betrieb wächst immer weiter in einem langsamen aber gesundem Wachstum. So wurde im Jahr 1998 der bestehende Rinderstall in einen Ferkelstall umgebaut. Somit können wir unseren eigenen Maststall, mit aus der Region stammenden Ferkeln von unseren Bauern des Vertrauens einstellen und so die hohe Qualität erfüllen, die wir natürlich auch von uns selbst erwarten.

Weiters wurde 2001 die Zerlegung grundlegend erneuert und ausgebaut, aufgrund des Exports in Drittländer und der EU. Durch diese Gegebenheiten wurde das Personal aufgestockt und 2002 eine Erweiterung unserer Wohnunterkünfte für 50 Mitarbeiter bewerkstelligt.